Manfrieds Trelleborg - Wikingerwelten Band I
   

Wikingerwelten Band I

 
Rezension: Manfred Lohmann

 
Rainer W. Grimm hat mit seinen "Wikingerwelten Band I" ein Kleinod mit sieben Erzählungen aus der Wikingerzeit geschaffen.
Bei diesen Geschichten handelt es sich aber nicht um erfundene Begebenheiten mit fiktiven Protagonisten, sondern um die Schilderungen tatsächlicher, historisch belegter Ereignisse und Personen.
Der Autor beginnt seine kleine Sammlung mit dem Ereignis der Wikingerzeit schlechthin - dem Überfall auf Kloster Lindisfarne Anno 793. Schon nach den ersten Zeilen merkt man den sehr erfreulichen Unterschied zwischen den herkömmlichen Schilderungen dieses Ereignisses und dem Erzählstil des Autors.
Mit seinen ganz eigenen Worten erzählt Rainer W. Grimm dieses als Beginn der Wikingerzeit bezeichnete Ereignis aus der Sicht des Priesters Alkuin, den er als Augenzeuge den Wikingerüberfall auf das Kloster schildern lässt. Am Anfang dieser Geschichte stellt der Autor seinen Chronisten als "Priester, Missionar und Berater Karl des Großen" vor und beweißt damit, wie sorgfältig und umfassend er für seine Geschichten recherchiert hat - Alkuin ist historisch belegt, war ein einflussreicher Ratgeber Karls und weilte tatsächlich 793 in England.
Nicht nur bei dieser ersten Geschichte hält sich der Autor eng an die historischen Fakten, sondern auch die weiteren Erzählungen entsprechen den geschichtlichen Vorgaben. Ob vom Norwegerkönig Rollo, dem isländischen Missionar Thangbrand bis hin zur Schlacht am Hjörungafjord (Hjørungavåg) - stets greift er auf die belegten Begebenheiten zurück, schildert diese in einem sehr anschaulichen, ausgezeichnetem Erzählstil und macht so Geschichte zu einer kurzweiligen, sehr informativen Unterhaltung. "Fachbegriffe" erläutert er dabei in zahlreichen Fußnoten - da hätte ich mir eher ein Glossar als Anhang gewünscht.
 
Fazit
Rainer W. Grimms "Wikingerwelten Band I" ist mehr als nur ein empfehlenswertes Buch - ich möchte es als Pflichtlektüre für alle "Wikinger" bezeichnen. Dem geschichtlich Interessiertem bietet es einen sehr guten Einblick in die historisch belegten Ereignisse und vermittelt einen guten Einblick in das damalige Leben. Der sehr schöne, angenehm zu lesende Schreibstil lädt zum Lesen ein und macht diese kleine Buch einfach lesenswert.

 

Quelle: Archiv - Praeco Medii Aevi

Wikingerwelten Band I

Rainer W. Grimm
Wikingerwelten Band I
Historische Begebenheiten der nordischen Welt
 
Erschienen im:
Books on Demand
September 2009
Broschiert, 140 S.
ISBN: 978-3-8391-1877-1
EURO 8,95

 
Inhalt:
„Wikingerwelten Band I“ ist eine Sammlung von historischen Begebenheiten und bedeutenden Ereignissen der nordischen Welt, die durch die Phantasie des Autors noch einmal zum Leben erweckt werden. Er erzählt die Geschichte wie aus dem Norweger Rollo, der Begründer der Normandie wurde oder die eines bekehrungswütigen Priesters, der auf Island sein Unwesen trieb. Von dem jungen Grönländer Leif Eriksson, der einer Erzählung folgend, fünfhundert Jahre vor Columbus das Land entdeckte, das man heute Amerika nennt. Und er erzählt die Lebensgeschichte des heidnischen Wikingerkönigs Olaf, der zum überzeugten Christen wurde und versuchte sein Land unter dem neuen Glauben zu vereinen.
 
Rainer W. Grimm Der Autor Rainer W. Grimm:
Der 1964 in Gelsenkirchen/NRW geborene Rainer W. Grimm erlernte zwei Handwerksberufe, die er aber nach einer Rückenerkrankung nicht mehr ausüben konnte. Da entdeckte er seine Liebe zur Schriftstellerei und begann eine Wikingergeschichte zu schreiben.
Anfangs nur zum Zeitvertreib, ist das schreiben von Geschichten und Romanen inzwischen zu einem Teil seines Lebens geworden. Mit seiner Familie und zwei Katzen lebt er immer noch im Ruhrgebiet.
Zur Website des Autoren: rwgrimm.jimdo.com
 

 

Diesen Artikel weiter empfehlen …. href="http://www.manfrieds-trelleborg.de"

Zur Übersicht oder direkt Zum Tor

5,861,426 eindeutige Besuche

Top Zum Seitenanfang