Manfrieds Trelleborg - 10. Broicher Pfingstspektakulum

10. Broicher Pfingstspektakulum
26. - 28. Mai 2012 Schloss Broich

 
10. Broicher Pfingstspektakulum 10. Broicher Pfingstspektakulum 10. Broicher Pfingstspektakulum 10. Broicher Pfingstspektakulum 10. Broicher Pfingstspektakulum
Veranstalter:
GBM - Gesellschaft für Burgenmarketing mbH

Dürener Str. 401 D, 50858 Köln
 
Website:
www.burgenmarketing.de
 
Veranstaltungsbericht: Siglinde Litilvoelva
 
Das Broicher Pfingstspektakulum 2012 fand an den Pfingsttagen vom 26. - 28. Mai statt.
Vor über 1100 Jahren ließ Herzog Heinrich zum Schutz vor den Wikingern, die 883 ihr Winterlager in der Nachbarstadt Duisburg einrichteten, ein befestigtes Militärlager errichten. Aus der wehrhaften Burg erwuchs im Laufe der Jahrhunderte das heutige Schloss Broich, das direkt am Ruhrufer mitten in der schönen Stadt Mülheim a.d. Ruhr steht. Die ovale Ringmauer und die kleine Anlage im Innern sind die Keimzelle des heutigen Schloss Broich, welches mit seinem wunderschönen Schlosspark ein ideales und zauberhaftes Ambiente für einen Mittelaltermarkt bietet.
 
Aufgrund der zentralen Lage ist das Schloss Broich sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Ein kostenpflichtiger Besucherparkplatz und ein Händlerparkplatz befinden sich in direkter Nähe.
 
„Das Broicher Pfingstspektakulum gilt als eines der größten und schönsten Mittelalterfeste Deutschlands“ wirbt die GBM und dementsprechend hoch sind meine Erwartungen, als ich am Samstag, dem 26. Mai 2012 nach Mülheim fahre, um das Mittelalterfest zu besuchen.
 
So betrete ich bei herrlichem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen das Schlossgelände und entrichte einen Eintrittspreis von 12,- € an zwei freundliche Maiden an der Kasse vor dem Schlosstor. Nachdem die Torwache mich stilecht begrüßt und das Eingangstor passieren lässt, befinde ich mich inmitten eines Marktgeschehens einer längst vergangenen Epoche. Sowohl im Schlosshof als auch auf dem Gelände rund um den Turnierplatz befinden sich unzählige Händler und Handwerker, Darsteller, Heerlager und Tavernen. Stilecht ist mit Wildfleisch, Gemüse und süßem Gebäck auch für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt. Ein Gaukler jongliert mit bunten Bällen, Keulen und Fackeln und die Spielleute von der Formatio „A La Via“ begeistern mit Dudelsack und allerlei altertümlichen Instrumenten ihr Publikum.
Eine Märchenerzählerin, ein Kinderschmied und eine ungefährliche „Kinderschlacht“ erfreuen auch die jüngsten Marktbesucher.
Der an das Turniergelände und dem Schloss angrenzende idyllische Park bietet nicht nur Wikingern, Kelten und Hochmittelalter-Darstellern einen Ort, in historisch nachempfundenen Zelten zu lagern, sondern auch den Besuchern eine Möglichkeit, sich vom bunten und lauten Markttreiben und der sommerlichen Hitze für eine Weile zu entziehen.
Um 17 Uhr begebe ich mich zum Turnierplatz, um mir das erste der beiden angekündigten Highlights anzuschauen. Die Compania Ferrata, eine Stunt-Reitgruppe, die sich auf Ritterspiele und Ritterturniere spezialisiert hat, bietet eine Vorführung der Extraklasse, in der es um den staufisch-welfischen Konflikt zwischen Kaiser Friedrich Barbarossa und Heinrich dem Löwen geht. Die wundervoll dargestellte Geschichte „Barbarossa und der Löwe“ mit ihren vielen hervorragenden Stunts und sehenswerten Höhepunkten, die vom „Herold“ anschaulich dem Publikum geschildert wird, zieht alle Zuschauer in ihren Bann.
 
Die wenigen Stunden bis zur Abendshow „Historica“ vergehen wie im Flug. Ich nutze die Zeit, um mir noch einmal alle Marktstände und Darsteller in Ruhe anzuschauen. Mir begegnen viele fröhliche, gut gelaunte Menschen, die den Mittelaltermarkt auf Schloss Broich ebenso sehr genießen, wie ich. Die wenigen zivil gekleideten fallen unter den vielen gewandeten Marktbesuchern kaum auf. Es herrscht eine zauberhafte Atmosphäre, die alle Alltagssorgen für ein paar Stunden vergessen lässt.
 
Bei Sonnenuntergang ist es dann endlich soweit: die Zuschauer versammeln sich wieder um den Turnierplatz, um sich die Abendshow anzusehen. Gespannt erwarten wir die Reiter der Compania Ferrata, deren Darbietung „Historica“ eine neue Besonderheit des Broicher Pfingstspektakulums ist und nur an diesem Abend präsentiert wird.
 
In einer Abfolge von stimmungsvollen und emotionalen Showszenen wird die spannende Beziehung zwischen Mensch und Pferd in 20.000 Jahren Geschichte aufgezeigt. Die atemberaubend schöne Darstellung von der ersten Zähmung in der Frühgeschichte über keltische, römische und pfeilschnelle arabische Reiterei, das Mittelalter, Landsknechte und das Aufkommen von Schusswaffen, dem 30jährigen Krieg, die Hohe Schule der Reiterei im Zeitalter des Barock, bis hin zum spektakulären Trickreiten der heutigen Zeit faszinieren das staunende Publikum.
 
Ergriffen und zutiefst beeindruckt verlasse ich am Ende der Vorstellung den Veranstaltungsort und kehre in die Gegenwart zurück.
Das Broicher Pfingstspektakulum mit all seinen Darstellern, Händlern und der Compania Ferrata haben mein Herz im Sturm erobert.
 
Die weiteren Termine des Veranstalters:
Burgenmarketing - Termine
Homepage „Compania Ferrata“:
Compania Ferrata
10. Broicher Pfingstspektakulum 10. Broicher Pfingstspektakulum 10. Broicher Pfingstspektakulum
 

Diesen Artikel weiter empfehlen …. href="http://www.manfrieds-trelleborg.de"

Zur Übersicht oder direkt Zum Tor

5,646,028 eindeutige Besuche

Top Zum Seitenanfang