Märchenzeit

 
CD - Rezension: Manfred Lohmann

 
Chris Lunatis hat mit ihrer ersten Solo-CD "Märchenzeit" ein überzeugendes Werk geschaffen.
 
Mit ihrer klaren, melodischen Stimme, begleitet von Laute, Gitarre und Klavier, intoniert sie ihre selbstverfassten Songs geradezu meisterhaft, akzentuiert gekonnt ihre anspruchsvollen Texte. Dabei verzichtet sie auf große Backgrundchöre oder aufwändige Orchestermusik, stattdessen präsentiert sie ihren Hörern ein mit "einfachsten Mitteln" geschaffenes beeindruckendes Klangerlebnis und erzählt so ihr Märchen von der kleinen Fee.
 
Mit sehr ruhigen, magisch mystischen Klängen in mittelalterlichem Gesangsstil bis hin zu rockigen Klängen zeigt die Sängerin ihr ganzes Können.
Dieses Wechselspiel von sanfter, ruhiger Stimme zu helleren, auffordernden Passagen mit passenden Tempiwechseln zieht sich durch das musikalische Märchen, lässt es so sehr lebendig werden. Gekonnt lässt Chris Lunatis ihre Stimme mit dem Thema des jeweiligen Songs spielen, setzt musikalisch Akzente und unterstreicht mit sehr deutlichen, überraschenden Wechseln der Stimmlage ihre Texte, hebt dadurch einzelne Passagen dieser Texte gezielt hervor - und gerade das, diese gekonnten Stimmwechsel machen diese CD aus, nehmen den Hörer mit auf die Reise der kleinen Fee.
 
Das Highlight der CD ist für mich das Lied "Wintersonnenwende". Chris Lunatis intoniert mit weicher, melodischer Stimme die sanfte, tragende Melodie und den wirklich wunderschönen Text des Songs und man spürt förmlich die Magie der Mittwinternacht.
Mit "Ein Wunder geht zur Ruh" endet ein sehr schönes Märchen und ein wirklich gelungenes Solo-Debüt.
 
Fazit
Chris Lunatis` Märchenzeit ist eine sehr empfehlenswerte CD, die zu jeder Jahreszeit ein hörenswertes Klangerlebnis bietet.

 

Quelle: Archiv - Praeco Medii Aevi

Märchenzeit

Chris Lunatis
Märchenzeit
Magic Songbook
 
Erschienen im:
Whiterock Records
Dez.2011
Bestellnummer: 1800184
EURO 14,99

 
Inhalt:
Es scheint so, als wäre sie die Fee, die aus ihrer fernen Märchenwelt durch einen Zauberschlaf in diese unsere Zeit versetzt worden wäre.
Erwacht im Turmstübchen eines Elfgeschossers in einer deutschen Großstadt beschreibt sie in ihren Liedern die Welt, die sie mit ihren verträumten Augen wahrnimmt und erzählt phantastische Geschichten aus Träumen und längst vergangenen Tagen…
 
  1. Märchenzeit
  2. Das Lied der Ghettofee
  3. Walpurgisnacht
  4. Tanz um die Linde
  5. Helden
  6. Dornröschen
  7. Weg zur Hölle
  8. Lied vom Vergessen
  9. Powerhexen
  10. Anima
  11. Wintersonnenwende
  12. Ein Wunder geht zur Ruh

 
Chris Lunatis Die Sängerin und Songwriterin Chris Lunatis
Nach unzähligen Jahren als Lebenskünstlerin hat Chris Lunatis letztendlich aus gar vielen Künsten ihre wahre Liebe, die Musik, erwählt.
Ein musikpädagogisches Studium, eine kunsthandwerkliche Ausbildung, eine Weiterbildung zum Projekt-Manager Multimedia und die Arbeit in verschiedenen Bands wie „Anima Lunatis“ und „Foresight“ u.a. (Jena 1995 – 2004) als Sängerin, Gitarristin und Songwriterin waren die Grundlage für ihr heutiges Solo-Projekt.
Seit 2005 ist sie als freischaffende Musikerin tätig, schreibt, komponiert, arrangiert, produziert, programmiert, gestaltet und verwaltet.
Von Thüringen bis zur Niederlausitz ist Chris mit verschiedenen Programmen live unterwegs …am liebsten mit märchenhaften Rocksongs und mittelalterlichen Balladen.
Gitarre und Laute sind ihr treue Begleiterinnen zu Hochzeiten, Schlössernächten, Märkten, Kneipenfesten, Geburtstagen und Festivitäten ganz eigener Art.
Website:
www.chris-lunatis.de


 

Diesen Artikel weiter empfehlen …. href="http://www.manfrieds-trelleborg.de"

Zur Übersicht oder direkt Zum Tor

5,861,403 eindeutige Besuche

Top Zum Seitenanfang