Manfrieds Trelleborg - Wie wild waren die Wikinger wirklich
   

Wie wild waren die Wikinger wirklich
- Willi wills wissen Bd. 27

 
Rezension: Manfred Lohmann
 
Fach- und Sachbücher über die Wikinger gibt es ja wirklich viele - leider halten sie inhaltlich oft nicht das, was Titel und Aufmachung versprechen. Skeptisch, mit einer gewissen Distanz, habe ich daher dieses Buch zur Hand genommen.
Bei einem zunächst eher flüchtigem Durchblättern wurde ich jedoch positiv überrascht. Reich bebildert, übersichtlich gegliedert und in viele Themenbereiche aufgeteilt präsentiert sich dieses Buch.
Beim näheren Hinsehen und Lesen der einzelnen Kapitel zeigt sich das Buch als sehr gut und umfassend recherchiert. Beginnend mit den „Hörnerhelmen“ über den genialen Schiffsbau der Wikinger, umfassende Darstellung der Lebensumstände, Handwerkskunst, Kleidung bis hin zum Ende der Wikingerzeit wird eine der größten Epochen der nordischen Geschichte dargestellt.
Dem Autor ist es mit spielerischer Leichtigkeit gelungen, die Kultur und Lebensweise der nordgermanischen Seekrieger, wie die Wikinger auch genannt werden, aufzuzeigen. Dabei räumt er mit dem Vorurteil der „wilden Barbaren“ gründlich auf. Er zeigt sehr anschaulich und vor allem kindgerecht das sehr harte Leben der damaligen Zeit. Dabei wird kein Bereich ausgenommen oder beschönigt, sondern sachlich und ohne jede Bewertung dargestellt.

Fazit:
Harald Kiesel hat hier ein Buch geschrieben, das wohltuend auffällt. Es besticht durch seine klare Gliederung, die einzelnen Themen werden auf einer Doppelseite umfassend abgehandelt und wirken durch die reichhaltige Bebilderung sehr anschaulich. Ein Buch über die Wikinger, das man nur empfehlen kann

 

Quelle: Archiv - Praeco Medii Aevi

Wie wild waren die Wikinger wirklich

Harald Kiesel
Wie wild waren die Wikinger wirklich
Willi wills wissen Bd. 27
 
Erschienen im:
Baumhaus Verlag
Nov.2010
Hardcover, 48 S.
ISBN: 978-3-8339-2727-0
EURO 9,99

 
Inhalt:
Waren die Wikinger wirklich nur wilde Krieger mit Helmen, Hörnern und Schwertern? Um das herauszufinden, führt die Reise in eine alte Wikingerstadt in Norddeutschland und nach Island, wo Wikinger auch lebten.
Willi will wissen, was eine Wikingfahrt ist und was Plündern bedeutet, er erfährt, wie Wikingerschiffe und Drachenköpfe aussahen, er jagt mit Pfeil und Bogen, erkundet Wikingerhäuser, Wikingerkleidung, das Handwerk, Waffen und Schwerter - und lernt viel Neues über die bärtigen Nordmänner, deren Leben, Kultur und Familien.
Ein Sachbuch über das Leben der Wikinger, ihre Eroberungen und Weltreisen und über die Menschen dieser großen Epoche.
 
Der Autor Harald Kiesel
Harald Kiesel ist Dipl.-Journalist und arbeitete als Hörfunk- und Zeitschriftenredakteur, Pressesprecher sowie Programm- und Verlagsleiter.
Seit 1990 richtet er sein besonderes Augenmerk auch auf die Kinder- und Jugendbuchliteratur. Mit seiner Familie lebt er zwischen Frankfurt am Main und Heidelberg im Odenwald an der Bergstraße.


 

Diesen Artikel weiter empfehlen …. href="http://www.manfrieds-trelleborg.de"

Zur Übersicht oder direkt Zum Tor

5,848,825 eindeutige Besuche

Top Zum Seitenanfang