Das Edda-Wörterbuch - Seite 1

Übersetzung von Karl Joseph Simrock

 

 

Adal,

"Adel", einer von Jarls Söhnen.

Ägir;

"Wassermann", der Meerriese. Ägirs Tochter, die Woge.

Agner,

Audas Bruder, der von Sigrdrifa (bzw. Brynhild) gegen Odins Willen beschützte König.

Agner,

König Geirröds Sohn.

Agner,

König Hraudungs Sohn, Geirröds Bruder.

Ai,

"Urgroßvater", der Stammvater der Knechte.

Ai,

ein Zwergenname.

Alben,

(Einzahl: Alp), den Göttern benachbarte, meist wohltätige und Lichte Wesen: daher die feste Verbinden Asen und Alben.

Alden,

Menschen.

Alf,

Name mehrerer Sagenhelden, unter Ihnen Alf, König Hjalpreks Sohn, der Stiefvater Sigurds.

Alfheim,

die Albenwelt, Freyrs Wohnsitz.

Alfr,

"Albe", ein Zwerg.

Allvater,

Beiname Odins.

Almweig,

Eimunds Tochter, die Gattin Halfdaus.

Alswidr,

"Allbehend", neben Arwakr, "Rühwach", eins der beiden Perde, die den Sonnenwagen ziehen.

Althiofr,

"Meisterdieb", ein Zwerg.

Alwis,

ein Zwerg.

Ambatt,

"Magd".

Amma,

"Großmutter", die Stammutter der freien Bauern, Ehefrau des Awi..

Andhrimnir,

der Koch von Walhall.

Andwaranaut,

"Genosse des Andwari", der von diesem mit einem Fluche belegte Ring.

Andwari,

ein Zwerg, der erste Besitzer des verhänngnisvollen Nibelungenhortes.

Angrboda,

"Unheilstifterin", eine Riesin. Mit Ihr zeugte Loki den Fenriswolf, die Midgardschlange und die Hel.

Ann,

ein Zwerg.

Arfi,

"der Erbe.

Argiöll,

"die Frühtönende".

Arinnefja,

"Herdnase".

Arngrim,

Gatte der Eyfura. Mutter der zwölf Berserker.

Arwakr,

"Rühwach", neben Alswidr, "Allbehend", eins der beiden Perde, die den Sonnenwagen ziehen.

Asathor,

"der Asen Thor", Thor.

Asgard,

"Asenhof", die Burg der Asen.

Ask,

"Esche", und Embla, "Ulme", das erste Menschenpaar, von den Asen aus Treibholz geschaffen.

Atla,

"die Furchtbare".

Atlamal,

"Atlis Worte", Kapitel der Edda.

Atli,

"der Hunnenkönig Attilla (Etzel), Budlis Sohn, Bruder der Brynhild und der Oddrun, der zweite Gatte Gudruns, von der er getötet wird.

Atli,

"Sohn des Idmunds, der Waffenmeister des Helgi Hjörwardssohn.

Atridr,

"der zu Roß anstürmende", ein Name Odins

Aud,

"die Weise, s. Harald Hildetann.

Auda,

"Schwester, der Agnar.

Aurgelmir,

"ein anderer Name für Ymir, den ältesten Riesen.

Aurwang,

"Tautrft, feuchtes Gefilde".

Aurwangr,

"ein Zwerg.

Awi,

"Großvater", der Stammvater der freien Bauern, Ehemann der Amma.

Alfheim,

"die Albenwelt, Freyrs Wohnsitz.

Alfr,

"Albe", ein Zwerg.

Allvater,

"Beiname Odins.

Almweig,

"Eimunds Tochter, die Gattin Halfdaus.

Alswidr,

"Allbehend", neben Arwakr, "Rühwach", eins der beiden Perde, die den Sonnenwagen ziehen.

Althiofr,

"Meisterdieb", ein Zwerg.

Alwis,

"ein Zwerg.

Ambatt,

"Magd".

Amma,

"Großmutter", die Stammutter der freien Bauern, Ehefrau des Awi..

Andhrimnir,

"der Koch von Walhall.

Andwaranaut,

"Genosse des Andwari", der von diesem mit einem Fluche belegte Ring.

Andwari,

"ein Zwerg, der erste Besitzer des verhänngnisvollen Nibelungenhortes.

Angrboda,

"Unheilstifterin", eine Riesin. Mit Ihr zeugte Loki den Fenriswolf, die Midgardschlange und die Hel.

Ann,

"ein Zwerg.

Arfi,

"der Erbe.

Argiöll,

"die Frühtönende".

Arinnefja,

"Herdnase".

Arngrim,

"Gatte der Eyfura. Mutter der zwölf Berserker.

Arwakr,

"Rühwach", neben Alswidr, "Allbehend", eins der beiden Perde, die den Sonnenwagen ziehen.

Asathor,

"der Asen Thor", Thor.

Asgard,

"Asenhof", die Burg der Asen.

Ask,

"Esche", und Embla, "Ulme", das erste Menschenpaar, von den Asen aus Treibholz geschaffen.

Atla,

"die Furchtbare".

Atlamal,

"Atlis Worte", Kapitel der Edda.

Atli,

"der Hunnenkönig Attilla (Etzel), Budlis Sohn, Bruder der Brynhild und der Oddrun, der zweite Gatte Gudruns, von der er getötet wird.

Atli,

"Sohn des Idmunds, der Waffenmeister des Helgi Hjörwardssohn.

Atridr,

"der zu Roß anstürmende", ein Name Odins

Aud,

"die Weise, s. Harald Hildetann.

Auda,

"Schwester, der Agnar.

Aurgelmir,

"ein anderer Name für Ymir, den ältesten Riesen.

Aurwang,

"Tautrft, feuchtes Gefilde".

Aurwangr,

"ein Zwerg.

Awi,

"Großvater", der Stammvater der freien Bauern, Ehemann der Amma.

Baldr,

"Balder, "Herrscher, Anführer", der von allen geliebte jugendliche Gott, Sohn Odins und Friggs. Der blinde Hödr tötet ihn mit einem Mistelzweig auf Anstiften Kokis. Sein Bruder Wali rächt ihn. Balder ist wesensgleich, vielleicht sogar identisch mit mit Apollo.

Baleygr,

"der Flammenäugige", Name Odins

Barn,

"Kind".

Barri,

"der Hain in dem das Stelldichein von Freyr und Gerd stattfinden soll.

Barri,

"einer der Arngrimssöhne.

Bautastein,

"hoher Gedächtnisstein ohne Inschrift.

Beli,

"der Brüller", ein von Freyr erschlagener Riese.

Bera,

"Kostbera, Högnis Gattin.

Bergelmir,

"ein Riese, der einzige, der sich mit den Seinen retten konnte, als Bors Söhne den Ymir erschlugen. Von ihm stammen die jüngeren Riesengeschlechter ab.

Bestla,

"Odins riesische Mutter.

Beyla und Byggwir,

"Freyrs (Gott der Fruchtbarkeit) Dienerpaar, sie sind Personifikationen von Bohne und Gerste.

Bicki,

"Jörmunreks ungetreuer Ratgeber

Biflindi,

"Schildschüttler", Name Odins.

Bifröst,

"der schwankende Weg", die Brücke zwischen Himmel und Erde (der regenbogen), auch Bilfröst, "der trügerische Weg", weil sie beim Ragnarök eistürzen wird unter der Last der herausstürmenden Muspellssöhne.

Bildr.

"Pflugeisen", ein zwerg.

Bileygr,

"der Einäugige", Name Odins.

Bilfröst,

"s. Bifröst.

Billingr, Billung,

"Zwillingsbruder", Name eines Zwerges und eines Riesen.

Bilskirnir,

"Thors Haus.

Biört,

"die Lichte".

Blain,

"der Blaue", Beiname Ymirs (der blaue Himmel ist aus seinem Schädel gemacht).

Blid,

"die Freundliche".

Blindr,

"der Unheilvolle, kommt auch bei Saxo Grammaticus vor in der Geschichte von Hagbard und Signe.

Boddi,

"Bauer".

Bödwild,

(deutsch Bathilde), König Niduds Tochter.

Bolm,

"wohl das jetzige Bolmsö, eine Insel in dem See Bolmen, in der südschwedischen Landschaft Smaaland.

Bölthorn,

"Unheilshorn", ein Riese, Odins Großvater. Wer sein Sohn war, ist nicht bekannt (Mimir?).

Bölwerkr,

"Böse Tat", nannte sich Odin als er zu Suttung kam.

Bondi,

"Bauer".

Borgar,

"Brunhildens Bruder.

Borghild,

(von Bralundr), König Sigmunds Frau und Mutter Helgi Hundingstöter. Die Wölsungasaga erzählt, dass Sigmund sie absatztieß, nachdem sie ihren Stiefsohn Sinfjötti vergiftet hatte.

Borr, Burr,

"Sohn", der Vater von Odin, Wili und we.

Bragalundr,

"Bragis Hain".

Bragi,

"der Dichtergott, Gatte der Idun.

Bragi,

"König Högins Sohn, der Bruder Sigruns.

Brandey,

"eine Insel.

Brattskeggr,

"Steilbart".

Brawöllr,

"ein Name.

Brawöllr,

"eine Ebene im heutigen Östergotland (Schweden), der Schauplatz der Brawallaschlacht.

Breidablik,

"Breitglanz", Wohnsitz des Baldr.

Breidr,

"der Breite".

Brimir,

"der Brummer, der Brüller", Beiname Ymirs.

Brimir,

"Name des Biersaals auf Okolnir (oder des Riesen, der den Saal besitzt).

Brudr,

"Braut".

Brunawag,

"eine Meeresbucht.

Brynhild,

"Budlis Tochter, die Schwester Atlis und der Oddrun, Gunnars Gattin.

Budlunge,

"die, Budlis Geschlecht.

Bui,

"Bauer".

Bundinskeggi,

"Wickelbart".

Burr,

"einer von Jarls Söhnen.

Burr,

"s. Borr.

Butli,

(im Nibelungenlied Botelung), Hunnenkönig, Atlis, Brynhilds und Oddruns Vater.

Byggwir,

"s. Beyla.

Byleist,

"ein Bruder des Loki.

Dain,

"Tot", die Träger des Namens sind damit als Unterweltswesen gekennzeichnet), Name eines Zwerges oder Alben und eines Unterwelthirsches.

Dan,

"sagenhafter Dänischer Fürst.

Danp,

"der Fluss Dnjeper in Rußland, auch Sohn des Danp.

Degn

(altdeutsch Degen), "Mann, Bursche".

Dellingr,

"der Glänzende", ein Ase erzeugte mit der Nacht den Tag (vor Dellings Welle: bei Tagesanbruch); auch ein Zwerg.

Dietmar,

"Vater Dietrichs von Bern.

Dietrich,

"König Dietrich von Bern (der Ostgotenkönig Theoderich d. Gr.)

Digraldi,

"Dickwanst".

Diotnuma,

"Leuteabsatzchlingerin", ein Höllenfluss.

Dolgthrasir,

"kampfeifrig".

Draupnir,

"der Träufler", (weil von ihm ständig neue Ringe abtropfen), Odins goldener Wunderring; auch ein Zwerg.

Dreugr,

"wackerer Bursch".

Dröttr,

"Faulpelz".

Drudgelmir,

"der mächtig Brüllende", ein Riese, Ymirs Sohn.

Drumbr und Drumba,

"plumper Klotz".

Dwalin,

"ein Zwerg und ein Hirsch.

Edda,

"Urgroßmutter", Stammutter der Knechte.

Edda,

"Titel von Snorris Skaldenlehrbuch und vorliegender Liedersammlung.

Egdir,

"ein Riese.

Egil,

"ein "Bergbewohner", d. h. Riese, der Vater des Thjalfi und der Röskwa, die er dem Thor zur Buße für den beschädigten Bock als Diener überlassen musste.

Egil,

"Wölunds Bruder, in der Thidreksaga Wielands Helfer bei der Rache und als Held einer selbständigen sage, der bekannten Sage vom Apfelschuß.

Eikin,

"die Rasende".

Eikintjasna,

"die Geschwätzige".

Eikthynir,

"Eichdorn" (Anspielung aud sein Geweih), der Walhallhirsch.

Einkinskjaldi,

"der mit einem Eichenschild bewehrte.

Eir,

"die Schonende", eine von Menglöds Dienerinnen.

Eir,

"eine Asin, die große Ärztin der Asen.

Eisenwald,

"ein dichter unvergänglicher Urwald, wohl die Granze zwischen Menschen- und Riesenwelt. Auch wirkliche germanische Wälder wurden so benannt. Der Name der Stadt Iserlohn ist gleichbedeutend.

Eistla,

"die Stürmische".

Eitil,

"s. Erp.

Eldhrimnir,

"der im Feuer Berußte", der Kochkessel in Walhall.

Eldir,

"Heizer", d.h. der Koch.

Eliwargar,

"sturmgepeitschte Wogen, mächtige aus dem eisigen Norden kommende Ströme mit giftiger Gischt.

Embla,

"Ulme", und Ask, "Esche", das erste Menschenpaar, von den Asen aus Treibholz geschaffen.

Embla,

"das erste Weib, s. Ask.

Erfde,

"s. Fiörgyn.

Erna,

"die Flinke, Tüchtige", Hersirs Tochter.

Erp und Eitil,

"Atlis und Gudruns junge Söhne. In der deutschen Heldensage heißen die Söhne von Etzel und Helche Erpfe und Ort. Im Nibelungenlied haben Etzel und Kriemhild nur einen Sohn Ortlieb, den Hagen erschlägt.

Erp,

"der Braune" Sohn des Jonakr, der Halbbruder von Hamdir und Sörli. Nach Nr. 36 war Gudrun sein Mutter.

Eylimi,

"Vater der Swawa.

Eylimi,

"Vater des Gripir und der Hiördis, Sigurds Großvater.

Eymund,

"ein Warägerfürst, König von Holmgard (Nowgorod, Vater der Almweig.

Eyrgjafa,

"sanspendrin".

Fafnir,

"Hreidmars Sohn, der Bruder Regins, der von Sigurd getötete Schatzhütende Drache.

Fafnirs Töter,

Gram.

Falhofnir,

"bedeckte Hufe habend" (infolge starken Haarwuchses).

Farmatyr,

"Gott der Schiffsladungen", Odinsname.

Feima,

"die Schüchterne".

Feng,

"der Beutemacher", Odinsname.

Fenrir, Fenriswolf,

"von Loki mit Angrboda gezeugt. Aus seinem Geifer bildet sich der Höllenfluss Wan, "Hoffnung". Die Götter haben ihn gefesselt, aber zu Ragnarök wird er losbrechen und Odin absatzchlingen. Dessen Sohn Widar wird ihn dann jedoch auch töten. Unter seiner Brut sind die Wölfe Sköll und Hati, die Sonne und Mond verfolgen und schließlich absatzchlingen werden. F. wird auch selbst als absatzchlinger der Sonne geschildert (nach Nr. 3 Edda).

Fensalir,

"Meersäle", Friggs Wohnsitz.

Fimafengr,

"der geschickte Fänger", (Fischer).

Fimbulthul,

"die stark Brausende", mythischer Fluss. Auch "Riesendichter", Odin, Edda S. 70.

Fimbultyr,

"Riesengott", Odin.

Finnr,

"Lappe, Lappländer".

Fjalar,

"der Späher", ein Zwerg, auch Beiname der Riesen Suttung und Skrymir; auch der Hahn der Riesen heißt so.

Fjölkaldr,

"Vielfalt".

Fjölnir,

"Odinsname.

Fjölswidr,

"Vielklug", Menglöds Burgwächter.

Fjölwar,

"der überaus Vorsichtige.

Fjörgyn oder Jörd,

"Erde", Thors Mutter, auch Friggs Vater.

Fjörm,

"der hastige".

Fjörnir,

"Diener oder Gefolgsmann Gunnars.

Fjosnir,

"Stallknecht".

Fjöturlundr,

"Fesselwald", ein Odinsheiligtum.

Forniotr,

"ein Riese, der Vater der Elemente.

Forseti,

"Vorsitzer" bei Gericht, ein Ase.

Frägr,

"der Berühmte".

Franangr.

"glitzernde Bucht", ein Fjord.

Frar,

"der Flinke".

Frekastein,

"Wolfsfelsen".

Freki,

"der Gierige",der Wolf, Bezeichnung des Garm (oder des Fenrirs), Name des einen von Odins beiden Wölfen, auch Personenname.

Freyja,

"Herrin", eine Wanengöttin, Njörds Tochter, Schwester des Freyr.

Freyr,

"Herr", ein Wane, Njörds Sohn, Bruder der Freyja. Er Galt ursprünglich als der göttliche Stammvater der an der Ostsee wohnenden germanen, der Ingwäonen, weshalb er auch Yngwi-Freyr Heißt.

Frid,

"die Schöne".

Frigg (deutsch Frija),

"die Geliebte", "Gattin", die Gemahlin Odins, Fjörgyns Tochter, Mutter des Baldr.

Frodi,

"der Weise", ein sagenhafter Dänenkönig. Der von ihm begründete dauerhafte Friede war sprichwörtlich für eine lange Waffenruhe. In der deutschen Heldensage erscheint er als Frute von Dänemark.

Frosti,

"der Kalte".

Fulla,

"Friggs Kammermädchen und Vertraute, erscheint im zweiten Merseburger Zauberspruch als Volla, Frijas Schwester.

Fulnir,

"der Eigensinnige, Mürrische".

Fundin,

"Findling".

 

 

Zur Seite 2 des Edda-Wörterbuches

Diesen Artikel weiter empfehlen …. href="http://www.manfrieds-trelleborg.de"

 

5,630,320 eindeutige Besuche

Top Zum Seitenanfang