Manfrieds Trelleborg » Archäologie und Wissenschaft » Aus Forschung und Wissenschaft
 Thema drucken
Runen noch im 20. Jhdt. genutzt
Runen wurden noch im 20.Jhdt genutzt.


sciencenordic.com/sites/default/files/imagecache/440x/dalruner_sverige_beskaaret.jpg.crop_display.jpgIn einer abgelegenen Region Schwedens nutzten die dort lebenden Menschen die Runen bis vor hundert Jahren als allgemein gültige Schriftsprache und sprechen noch heute ihre eigene Sprache: Älvdalisch.

Die meisten Menschen assoziieren die Runen mit der Wikingerzeit, aber in Älvdalen (Westschweden) verwendete die dortige Bevölkerung die Runen viele Jahrhunderte weiter, auch wenn diese alte Schriftsprache im übrigen Skandinavien längst verschwunden war.

Tief verborgen in den schwedischen Wäldern durften die Runen "weiterleben", bis zu Anfang des 20. Jahrhunderts wurden sie als ganz normale Schriftzeichen genutzt, so wie die Bewohner ihre ganz besondere Sprache noch heute beibehalten - Älvdalisch - eine wahre Fundgrube für skandinavische Linguisten.
"Älvdalen ist wirklich etwas ganz Besonderes. Zum einen, weil dort eine einzigartige altnordischen Sprache gesprochen wird und auch, weil man dort bis vor hundert Jahren die Runen verwendet hat. Es ist absolut faszinierend", sagt Michael Lerche Nielsen, Professor in der Abteilung für Nordische Forschung an der Universität von Kopenhagen.

Die Runenschrift war die dominierende Schriftsprache in Dänemark und dem Rest Skandinaviens, erst mit Aufkommen des Christentums im 9. und 10. Jahrhundert wurde das lateinische Alphabet langsam bekannt.
Aber erst im 15. Jahrhundert hatte das lateinische Alphabet die Verwendung der Runen überall abgelöst - nur nicht in Älvdalen. Hier fand der schwedische Sprachwissenschaftler Henrik Rosenkvist vor kurzem ein Schreiben aus dem Jahre 1906, dass teilweise noch in Runenschrift geschrieben war.

"Die Runen, wie wir sie in Älvdalen sehen, sind wahrscheinlich die letzte Verwendung dieser Schriftsprache, die wir kennen. Runen wurden seit dem späten Mittelalter allgemein nicht mehr genutzt, um so außergewöhnlicher ist ihre Verwendung in der letzten Zeit", sagt Rosenkvist, der die einzigartige Sprache, die in Älvdalen gesprochen wird, studiert hat und selber spricht.

Prof. Nielsen stimmt dem zu: "Die Verwendung von Runen hat in Skandinavien während des 15. Jahrhunderts immer mehr nachgelassen. Es gab einige Regionen auf Gotland und in Island, wo die Runen-Tradition sich bis ins 17. Jahrhundert hielt, aber in Älvdalen wurden sie bis Anfang des 20. Jahrhunderts als Schrift genutzt."

Nachrichten in Runen auf kleinen "Nachrichtenstäben".

Laut Nielsen wurden die Runen in Älvdalen häufig eingeritzt als schmückende Inschrift an Häusern und Möbelstücken gefunden.
Darüber hinaus wurden sie aber auch in "Nachrichtenstäben" verwendet, wie sie durch archäologische Funde bereits für das Frühmittelalter belegt sind. Mit diesen kleinen beschrifteten Holzstücken wurden Nachrichten zu den Bauernhöfen in der Umgebung überbracht.
"Auch die Leute, die das Vieh in die Berge getrieben hatten und dort hüteten, haben einander Nachrichten in Runen geschrieben", ergänzt Nielsen.

Die Abgeschiedenheit ließ die Runen "überleben".

Die Region isoliert Älvdalen vom Rest des Landes, so dass sich dort die Runen und die einzigartige Sprache hielten, während sich im Rest des Landes das lateinischen Alphabet, germanische Wörter und das moderne Rikssvensk durchsetzte.
"Älvdalen liegt extrem tief in den schwedischen Wäldern und Bergen. Man kann es mit dem Boot den Fluss Dalälven hinauf erreichen - eine Reise von mehr als 100 Kilometer. Hin und zurück ist das schon eine kleine Expedition. So waren die Leute in der Gegend nicht besonders mobil und konnten diese ganz besondere Kultur erhalten." erläutert Nielsen.

Auch Rosenkvist hat mehr oder weniger die gleiche Erklärung: "Die Menschen in Älvdalen sind ein wenig konservativ und traditionell", sagt Rosenkvist und fügt hinzu: "Ein weiterer wichtiger Grund ist, dass bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts viele Kinder nicht zur Schule gingen - es gab damals in Schweden keine Schulpflicht, so dass die Menschen einfach die Verwendung der Runen als ihre Schriftsprache behielten. Erst als die Kinder zur Schule gingen und immer das lateinische Alphabet nutzten, verschwanden auch in Älvdalen allmählich die Runen als Schriftsprache."

Quelle:
Text und Bild:
sciencenordic.com

Siehe auch Runen-Code der Wikinger entschlüsselt?

.. sich erinnern heißt nicht Asche streuen, sondern das Feuer weitergeben ..

Springe ins Forum:

6,552,192 eindeutige Besuche

Top Zum Seitenanfang