Thema drucken
Schmorkaninchen
Ich besitze natürlich auch ein "Wikingerkochbuch" und dadurch können Siglinde und ich uns gut ergänzen.

Das "Wikinger-Kochbuch" von Saeta Godetide und Carolin Küllmer ( erschienen im Verlag J. Neumann-Neudamm AG Melsungen) hat viele interessante Informationen rund um die Wikinger und ebenso viele köstliche Gerichte.
Dieses Gericht haben wir schon recht "spektakulär" auf einem Markt gekocht (so wird es auch im Buch empfohlen).
Nachdem wir ein kleines "Vor-Schauspiel" vollzogen hatten: " Oh, mein Gemahl...das Kaninchen, hast du es schon geschlachtet?"...und alle Leute stehen blieben, kam mein Mann mit einem nackten, an den Läufen gehaltenen Kaninchen aus dem Zelt und zerlegte es dann publikumswirksam an der Feuerstelle! So macht KOCHEN Spass!
Als erstes möchte ich vorstellen:

www.manfrieds-trelleborg.de/images/forumbilder/Schmorkaninchen.jpgSchmorkaninchen (mit Honig)

Für 3-4 Personen braucht man:

2 Kaninchen (zB tiefgekühlt in fast jeden großen Supermarkt zu bekommen)
Salz und Pfeffer
etwas Schmalz zum anbraten
(einen großen Löffel Honig)

Die gewaschenen und trocken getupften Kaninchen in Teile zerlegen und mit Salz und Pfeffer würzen.Das Schmalz in einer tiefen Pfanne oder Topf erhitzen. Die Teile hineinlegen und nun braucht man nur noch ein wachsames Auge und ab und zu zu wenden, bis alles gar und schön knusprig ist. Das Rezept aus dem Wikingerbuch beschreibt das Schmorkaninchen ohne Honig, jedoch kann ich nur empfehlen kurz vor Ende der Bratzeit das Kaninchen mit Honig zu übergießen! Schmeckt irre!

Zu diesem Gericht passt "geschmortes Gemüse" ganz hervorragned!

Springe ins Forum:

6,622,284 eindeutige Besuche

Top Zum Seitenanfang