Thema drucken
Schildbau
Schildbau


In diesem Beitag findet ihr wieder eine bebilderte Anleitung für den Bau eines Rundschildes.
Es gibt zwar auch dazu im Netz viele Berichte aber unser Schild hat durch einen 3-D Effekt eine kleine Besonderheit!

Man benötigt:

Leimholzplatte Fichte/Tanne für 60 oder 80cm Durchmesser (am Besten bei dem Baumarkt der immer "Yippijajjayippyippiyäh" singt, um Schleichwerbung zu meiden Zwinker )
Holzsenkkopfschrauben und Holzdübel
Holzleim
Leinen in der passenden Größe
Wäscheklammern (VIELE!)
Acryllackfarben die man verwenden möchte
Pinsel in fein und einen für große Flächen
1 Stück Holz für den Griff
Leder oder Rohhaut
1 Schildbuckel mit passenden Nägeln
Pappkarton, Stift und Skalpell


Schildbau

Um unsere Darstellung auch abrunden zu können entschlossen wir uns einen Schild mit unserem Wappentier der Dohle (nein es sind keine Raben) zu bauen.
Eine angefertigte Skizze sollte dabei helfen eine Vorstellung vom Schild zu bekommen. Da wir keinen Schaukampf machen, musste unser Schild auch nicht dafür gebaut sein, also der Hinweis: DEKOSCHILD
Nachdem das Konzept für den Rundschild stand, zeichnete ich die Dohlenfigur auf dicken Pappkarton und schnitt die Schablone mit einem Skalpell aus.

www.manfrieds-trelleborg.de/images/forumbilder/schildbau_1.jpg


Um eine zweite Schablone zu zeichnen verwendete ich die erste und zeichnete diese spiegelverkehrt, damit die beiden Vögel in entgegen gesetzte Richtung schauen.

www.manfrieds-trelleborg.de/images/forumbilder/schildbau_2.jpg


Die Schablonen habe ich direkt verwendet, das heißt, ich habe sie auf den Rundschild geklebt um später einen 3-D- Effekt zu erzielen.
Nachdem der Schild geschnitten und abgeschmirgelt war wurde der Rundschild in vier Flächen unterteilt und die Schablonen in Position gebracht. Dennis hatte mir in der Zwischenzeit den Griff vorbereitet und ihn zusätzlich mit einer schönen Schnitzerei versehen.
Der Griff sollte vor dem verkleben des Stoffs angebracht werden. Nicht authentisch aber wir haben den Griff, auf der nicht sichtbaren Seite (Vorderseite mit Motiv) angeschraubt und auf der sichtbaren Griffseite zusätzlich mit Holzdübeln befestigt.

www.manfrieds-trelleborg.de/images/forumbilder/schildbau_3.jpg www.manfrieds-trelleborg.de/images/forumbilder/schildbau_4.jpg


Mit einem Holzleim-Wassergemisch habe ich den Schild bestrichen und den Leinenstoff aufgeklebt.
Zusätzlicher Leim auf den Stoff, half dabei die Vogelsilhouetten mit den Fingern herauszuarbeiten. Der in Position gebrachte Stoff wurde mit Wäscheklammern fixiert und trocknen gelassen.

www.manfrieds-trelleborg.de/images/forumbilder/schildbau_5.jpg


Nachdem der Stoff trocken war und die Klammern entfernt, wurde der Überstand des Stoffrandes abgeschnitten und der Schild bekam die erste Farbschicht.
Als eine Art Grundierung, um später exakter die Silhouetten rausarbeiten zu können, verwendete ich Acryl Buntlack in weiß.

www.manfrieds-trelleborg.de/images/forumbilder/schildbau_6.jpg www.manfrieds-trelleborg.de/images/forumbilder/schildbau_7.jpg


Nachdem alles über Nacht getrocknet war konnte ich meine zuvor aufgemalten Hilfslinien für die Unterteilung des Rundschildes erneut aufbringen und begann zwei der Flächen in gelb auszumalen……und wieder…..trocknen lassen….anschließend die Flächen in blau ausmalen ( Acryl Buntlack gelb/blau).
Mit einen kleinen, feinen Pinsel und viel Geduld habe ich dann die Dohlen ausgemalt und noch Verbesserungen an den Farbkanten vorgenommen. Den Vögelchen noch ein Auge gemalt und schon war unser Wappen fertig! Für die Umrandung haben wir Leder verwendet und nicht die sonst übliche Rohhautumrandung. Der Grund dafür war ganz einfach, dass ich mir das Gematsche nicht antun wollte! Die Lederstücke wurden zurechtgeschnitten und dann vernagelt.

www.manfrieds-trelleborg.de/images/forumbilder/schildbau_9.jpg


Den bestellten Buckel hat Dennis mir auf dem Schild befestigt und schon war der Wikinger-Rundschild fertig!
Allerdings gefiel uns der Buckel nicht, da er so maschinell gefertigt aussah. Dennis musste den Buckel erst noch „alt“ machen. Das heißt, erst noch mit Schmirgelpapier bearbeitet und anschließend den Gartengrill gefeuert, um dem Buckel eine Feuertaufe zu verpassen! Schon sah er nicht mehr so neu und glänzend aus! Wie das Endergebis aussieht sieht man in unserem Banner!


www.manfrieds-trelleborg.de/images/forumbilder/schildbau_8.jpg

Springe ins Forum:

6,438,575 eindeutige Besuche

Top Zum Seitenanfang