Thema drucken
Die Rune Ar
Die Rune Ár - Gutes Jahr

"(Ernte) ist Gewinn der Menschen,
und ein guter Sommer
und ein reifer Acker."


www.manfrieds-trelleborg.de/images/forumbilder/ar.jpg
Dies ist die Rune der ewigen Wiederkehr in Einklang mit dem Kreislauf in der Natur und dem metaphysischen Reich. Sie ist sehr gut. Im Wikinger-Zeitalter gaben die Menschen den Göttern und Göttinnen zur Mittsommernacht Geschenke "úl árs ok fridhar" (für eine gute Ernte [ár] und Frieden [frith]).
Die A-Rune beinhaltet sowohl den großen Wohlstand, wie den Frieden, den er mit sich bringt. Frodhi war ein mythischer König Dänemarks, der dem Land Wohlstand brachte und ihm so den "Frieden des Frodhi" schenkte.
Der A-Stab entwickelte sich im Laufe der Geschichte aus der alten Jera-Rune und hat damit viele ihrer esoterischen Qualitäten angenommen.

In der Magie ist die ár-Rune das Zeichen, mit der man die Kraft der harmonischen Erleuchtung beschwört. Sie fördert feineres Wissen und die Erkenntnis der Kreisläufe der Welt. Sie ist ein Zeichen, dass die Runen (Mysterien) in der Welt zur Manifestation gebracht werden.

Der A-Stab ist die Rune der Belohnung für die Taten in der Vergangenheit. Die Person, für die die Runen geworfen werden, erhält Frieden und Ruhe - insofern das die gerechte Belohnung ist. Die natürlichen Kreisläufe vollenden sich im A-Stab. Es gibt viel Frieden im Leben. Befindet sich die Rune bei schlechten Aspekten oder wenn Sie die Rune auf dem Kopf lesen, kann die ár-Rune auch Armut und Konflikt bedeuten.

Und allen die es nicht wissen, sei es gesagt: Völva bedeutet, 'Sie, die sieht',
aber nicht die Zukunft, wie man allgemein glaubt, sondern die wahre Natur des irdischen Lebens.
Springe ins Forum:

6,190,626 eindeutige Besuche

Top Zum Seitenanfang