Thema drucken
Das jüngere Futhark oder die "Wikinger-Runen"
Das jüngere Futhark - Die Wikinger-Runen


www.manfrieds-trelleborg.de/images/forumbilder/juengere_futhark_wikinger_runen.JPGDer Ursprung der Runen liegt in noch heute im Dunkeln. Niemand kann wirklich sagen, wann oder wo sie zuerst angewandt wurden und ihre Entstehung bietet noch heute Anlass zur Diskussion; vermutlich war es aber die Zeit um 200 n. Chr.

Das älteste bekannte Runensystem ist das sogenannte ältere Futhark mit 24 Runen.
In England und Friesland bildete sich eine erweiterte Runenreihe heraus, die ab dem späten 5. Jh. verwendet und auf 33 Runenzeichen erweitert wurde. Diese Runenreihe nennt man auch Anglo-Friesisches Futhark

In Skandinavien entwickelte sich aus dem älteren Futhark das jüngere Futhark mit 16 Runen. Obwohl die Sprache immer komplexer wurde, verringerte man die Zahl der Runenzeichen, so das als Folge davon ein und dasselbe Zeichen mehrere Laute wiedergeben musste. Diesen Verlust glich man gegen Ende des 10. Jahrhunderts durch die Einführung von Punktierungen aus.
Das System der Wikinger-Runen zeigt, das die Runen weitgehend magischer Natur waren. Die Anzahl der Zeichen wurde zwar verringert, aber sie behielten dennoch die echten Lehren und Geheimnisse des älteren Futhark in konzentrierter Form bei.
Das jüngere Futhark wurde über den Großteil der Wikingerzeit verwendet und bildet mit rund 6000 überlieferten Runeninschriften den größten Inschriftencorpus.
In dem Video werden die Runen des jüngeren Futhark vorgestellt. Die Texte sind den Versen der EDDA - Odins Runenlied entnommen und stammen aus dem altisländischen und dem altnorwegischen Runengedicht..


YouTube Video


Das Copyright für das Video und die Fotos liegt bei der Autorin Siglinde Lítilvölva.

Bearbeitet von Siglinde Litilvoelva am 07-11-2013 20:08

Und allen die es nicht wissen, sei es gesagt: Völva bedeutet, 'Sie, die sieht',
aber nicht die Zukunft, wie man allgemein glaubt, sondern die wahre Natur des irdischen Lebens.
Springe ins Forum:

6,438,621 eindeutige Besuche

Top Zum Seitenanfang