Thema drucken
Die wilde Jagd
Die Wilde Jagd

Stürmische Nacht - Wolken fliegen
Gepeitscht werden Blumen im Wind
Die Menschen wach in den Betten liegen
Irgendwo weint leise ein Kind

Aus der Halle wagt keiner sich hinaus
Voller Angst sperren sie sich ein
Draußen wütet nicht nur Sturmgebraus
Etwas and'res stürmt durch Mondenschein

Thors Hammer kracht wie Donnerhall
Sleipnirs acht Hufen donnern laut
Vor sich her schiebt er den Wolkenwall
Bis daß der Morgen graut

Auf Sleipnir Odin reitet grimm
Sein Speer zuckt wild umher
Und wen er trifft - für den wird's schlimm
Der muss in Odins Heer

Auf seinem Wagen Asathor sitzt
Zwei Geißböck' ziehen ihn stark
Sein Hammer Mjölnir kracht und blitzt
Und fährt durch Bein und Mark

Wenn’s Ragnarök kommt übers Land
Und Yggdrasil erbebt
Brauchen die Asen jede Hand
Die stark ein Schwert erhebt

Zu kämpfen gegen der Riesen Macht
Die Loki nach Asgard bringt
Wenn Götterwolf Fenrir erwacht
Die Midgardschlange schlingt

Öffnet Walvater Walhalls Tor
Sein Horn schmettert Alarm
Dann kommen sie alle hervor
Der Kämpen hehrer Schwarm

Sie kämpfen dann die letzte Schlacht
Wie es die Nornen weben
Das wird das End' der Asen Macht
Das Ende aller Leben

Das alles weiss Allvater gut
Der Zorn tief in ihm nagt
Drum führt er an voll grimmer Wut
Nächtens die WILDE JAGD

Sein Heer zu mehren ist sein Ziel
Walküren helfen dabei
Einen jeden der im Kampfe fiel
Holen sie herbei

In Walhall kämpfen sie dann weiter
Blutig den ganzen Tag
Nächtens feiern sie dann heiter
Geheilt ist jeder Schlag

Doch die letzte Schlacht verlieren alle
Keiner kommt davon
Leer ist dann Allvaters Halle
Verwaist auch Odins Thron

In Feuersloh' vergeh'n die Welten
Dies Wissen in Odin nagt
Keine Gnade läßt das Schicksal gelten
Egal was Allvater wagt

Kein Gott lebt dann, kein Menschenseel´
Midgard ist ohne Sein
Bis dann kommt Baldr frei von HeI
Und herrscht im lichten Schein

Über die neu erstand'ne Welt
Der neuen Menschenrass'
Dies ist's was Odin nicht gefällt
Darob entbrennt sein Haß

Drum hütet euch vor Odins Wut
Bleibt zu Haus' in stürmischer Nacht
Denn oft hat seines Speeres Glut
Männer zur HeI gebracht

(von Holger Ulfsson)

Vieh stirbt, Freunde sterben, ebenso stirbt man selbst. Was übrig bleibt ist der Tatenruhm
den man sich ehrenvoll erwarb und von dem die Skalden künden.
ásaheill og vana
ár og fríðr
Springe ins Forum:

6,310,888 eindeutige Besuche

Top Zum Seitenanfang